Richtfest

Heute feierten wir Richtfest!
Trotz Regens, der Zwischendurch alle einwenig durchnässte, und lediglich zwei anwesender Zimmerleute, war es ein schönes “Fest”, das uns sicher für immer in Erinnerung bleiben wird.

Und wie lief das Richtfest nun ab?

Um 15.30 Uhr habe ich einen Tisch sowie einpaar Stühle in unserer Garage aufgebaut, um nicht im anstehenden Regen essen zu müssen.
Um 16.00 erschien dann die kleine Gesellschaft geladener Gäste sowie meine Frau mit dem Essen. Heiße Würstchen, Brötchen, Salat sowie Softgetränke wurden “serviert”.
Nach kurzer Stärkung gingen die Zimmerleute gegen 16.15 mit dem Richtkranz, einem Schnapsglas und der Flasche Korn aufs Dach. Da wir keine große Lust auf viele kleine Glassplitter hatten, wurde kurzerhand das Schnapsglas anstatt der Flasche zerbrochen und dem Brauch damit genüge getan :-).
Gegen 16.30 war das Spektakel dann auch schon vorbei und die Zimmerleute verschwunden.
Wir haben uns anschließend noch bis ca. 17.30 Uhr auf der Baustelle umgesehen und erneut über den zügigen Fortschritt sowie die gute Ausführung gefreut.

Es wird langsam und wenn sich das Wetter hält, ist das Haus bis Weihnachten dicht.

Mag auch für uns das Deutsche Sprichwort gelten:

Das eigene Dach behütet vor Ungemach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website